Montag, 1. Mai 2017

My BuJo

Ich habe die letzten Tage an einem tollen Projekt gearbeitet, am
BULLET- JOURNAL

Im allgemeinen nutzt man ja ein herkömmliches Notizbuch... leere Seiten, kariert, liniert oder blanco.
Das wollte ich nicht. Mein Gedanke war, was ist wenn du dich mit irgendwas verhaust, vermalst, nicht damit einverstanden bist über "was weiß ich". ;)
Hmm...die Seite rausreißen?!...das ist voll unschön.
 
 Was also tun...ok, da lag noch Stoff rum, dünne Graupappe hatte ich auch noch und Buchbinderleim.
Ehe ich mich versah war der Stoff auf Graupappe geklebt. Biegsam genug blieb es noch nach dem trocknen. Eine Ringbuchmechanik benutzen...nein! Buchringe...4 große Buchringe. Zum verschließen nahm ich farblich passend ein dünnes rosa Lederband.
Die Innengestaltung:
Auf der linken Innenseite habe ich eine kleine Tasche aufgenäht in der Utensilien verstaut werden können.
Die Registerblätter sind bunt gemischt...Resteverwertung!
Die Seiten habe ich mir nach meinen Bedürfnissen erstellt...einen Wochenkalender, Tagesplaner und mehr oder minder leere Seiten die nur eine Kopfzeile haben.

Index Seite
Wochenkalender Seite
Tagesplanung Seite

Das war es für den Anfang...bei Neuerungen halte ich euch auf den Laufenden.
Ich hoffe mein Beitrag inspiriert euch!!



Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Projekt! Gefällt mir super gut! Ich versuche auch immer, solche "Bücher" zu füllen, aber nach ein paar Wochen verliere ich irgendwie die Lust :)))
    Herzliche Mai-Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;))) Ja das kenne ich... ich hoffe aber das ich mich damit besser anfreunde und es nutze. Die Möglichkeiten sind ganz andere.

      Lieben Gruß
      Ulli

      Löschen